Suche
  • Nic Walter

Die 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung, Ziel #1 Keine Armut

Zuletzt haben wir Ihnen eine Einführung in die 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklunge (Sustainable Development Goals – SDGs) als Beitrag zusammengefasst. Diese Woche möchten wir Ihnen Ansätze vorstellen, wie die Beschaffung einen Beitrag zu Ziel Nr 1 „Keine Armut“ leisten kann:

- Bekenntnis zur Einhaltung der Menschenrechte & Verankerung im Code of Conduct und in allen einkaufsrechtlichen Dokumenten

- Analyse der Lieferkette zur Aufdeckung und Beseitigung von Menschenrechtsverletzungen (z.B. in Form von Zwangsarbeit)

- Proaktives Engagement in der Lieferkette inklusive Einbindung der Stakeholder vor Ort und offener Kommunikation zu Aktivitäten & Ergebnissen

- Diversität im Lieferantenportfolio (Berücksichtigung kleiner, wirtschaftlich benachteiligten und unterrepräsentierter Firmen)

- Sicherstellung einer auskömmlichen, existenzsichernden Beschäftigung innerhalb der gesamten Lieferkette (z.B. durch langfristige Lieferantenverträge und Code of Conduct)

- Entwicklungsmaßnahmen für (Vor-)Lieferanten, um Nachhaltigkeitsleistungen zu verbessern (z.B, durch Training zu den Menschenrechten)

- Incentivierung nachhaltiger Lieferanten anhand von Nachhaltigkeitskriterien und konsequente Sanktionierung bei Nichteinhaltung

- Faire und zeitnahe Bezahlung von Lieferanten


Die SDGs wurden 2015 als UN-Agenda 2030 im Rahmen der Pariser Klimaschutzabkommens von allen 193 UN-Mitgliedsstaaten verbindlich vereinbart. Sie sollen als politischer Handlungsrahmen u.a. dazu dienen, die globale Erderwärmung bis 2030 auf maximal 1,5° Celsius zu begrenzen.

Bildquelle: Bundesregierung (2018)




4 Ansichten

 

 

 

 

niwa consulting group Ltd.

info@niwacon.de

+44.20.36427074

+49.30.994048700

Niederlassung Berlin

Mühlenstraße 8a | 14167 Berlin | Germany

Head-Office London

483 Green Lanes |  London N13 4BS | U.K.